Suchmaschinenoptimierung Würzburg

Kundengewinnung aus Franken. Für den deutschsprachigen Raum.

Wie Sie von Suchmaschinenoptimierung profitieren …

Unternehmer möchten mit den für das eigene Geschäftsmodell wichtigen Schlüsselbegriffen (Keywords) gefunden werden. Daher ist die Beschäftigung mit Suchmaschinenmarketing respektiev der Suchmaschinenoptimierung im Besonderen erfolgsrelevant. Der Begriff des Suchmaschinenmarketing umfasst dabei den gesamten Komplex der Interessenten-Gewinnung und Geschäftsanbahnung über Suchmaschinen. Allem voran Google. Suchmaschinenoptimierung beschreibt die Teildisziplin im organischen statt im bezahlten Teil der Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERP) optimal gefunden zu werden.

Suchmaschinenoptimierung Würzburg über unsere Agentur bedeutet nicht regionale Begrenzung. webtreffer-Kunden profitieren vielmehr von einem versierten, deutschsprachgigen PR- und Texter-Team. Inhalte – der sog. ‚Content‘ – sind definitiv der Treibstoff der Suchmaschinenoptimierung. Aber dazu weiter unten mehr.

Suchmaschinenoptimierung für Shops

Onlineshop-Betreiber müssen anders vorgehen, als Blogger oder die Betreiber von klassischen Unternehmens-Websites. Shop-Besitzer müssen dafür sorgen, dass einerseits Ihre Produkte gut gefunden werden. Andererseits macht es Sinn, dass Shops von abstrakten Bedarfs-Keywords gefunden werden. Machen wir das an einem Beispiel deutlich. Ein großer Shop für Damenschuhe will in Spitzenpositionen stehen für bspw.

– Damen-Sneakers
– Sandalen
– Ballerinas
– …

Hierzu werden Produktseiten und damit Produktbeschreibungen für Suchmaschinen optimiert. Aber auch Kategorieseiten werden als Produkt-Rubriken für Google und Co. für ganze Produkt-Cluster optimiert. Eine solche Kategorieseite könnte ‚Sportschuhe‘ umfassen. Demnach eine große Grundgesamtheit von Hallenschuhen über Laufschuhe und Reitstiefel bis hin zu Tanzschuhen, Tennis- und vielen weiteren Schuh-Arten. Der Optimierung von Kategorieseiten kommt in aller Regel eine besondere Bedeutung zu.

Ebenso relevant für die Optimierung eines Onlineshops für Damenschuhe können auch abstrakte Begriffe sein wie:

– Damenschuhe
– Schuhe für Frauen
– Mädchenschuhe
– …

Hier ist die Such-Intention noch unspezifisch, aber schon genau genug, dass der Betreiber des Shops eine solche Rechercheurin gerne auf die eigene Seite aufmerksam machen möchte.

Suchmaschinenoptimierung für Shops: Zusammenfassung

Im Shop-Kontext ist es daher relevant für direkte Kauf-Keywords auf Produktseiten zu optimieren. Und auf Gattungs- und Kategorie-Begriffe wie die hier zitierten Damenschuhe als noch unspezifische Recherche.

Suchmaschinenoptimierung für ’normale Websites‘

Klassische Unternehmens-Websites dienen oft der Darstellung von Produkten, Dienstleistungen und der grundsätzlichen Leistungsfähigkeit von Unternehmen. Es geht also häufig nicht um den direkten, warenkorbfähigen Abverkauf. Sondern eher um die Präsentation und eine gewünschte Geschäftsanbahnung oder Kontaktaufnahme durch Interessenten.

Bei der Suchmaschinenoptimierung für klassische Websites ist es sinnvoll eine Keywordliste zu erstellen. Diese Liste umfasst diverse für das Geschäftsmodell des Website-Betreibers relevante Suchbegriffe. Wir unterscheiden im Projektmanagement bei webtreffer zwei Keyword-Sets:

a) die subjektive Keyword- und Key-Phrasen-Liste
b) die objektive Keyword- und Key-Phrasen-Liste

Als ’subjektiv‘ bezeichnen wir die Liste an Keywords, von denen Sie als Website-Betreiber vermuten, dass Ihre Wunschkunden diese für die eigene Recherche verwenden.

Die ‚objektive Keyword- und Key-Phrasen-Liste‘ baut auf der subjektiven Liste auf. Nachdem wir Ihre Liste gesichtet und eingewertet haben, ‚objektivieren‘ wir diese Ihre Vermutungen über die Recherche-Gewohnheiten Ihrer Bedarfsgruppen. Dazu speisen wir diese Keywords in entsprechende Tools ein, um heraus zu finden, ob Ihre Keywords auch tatsächlich verwendet werden. Dazu nutzen wir eine Vielzahl von Tools, unter anderem:

– Xovi (kostenpflichtig)
– Ubersuggest (teils kostenpflichtig)
– Google Keyword Planner (kostenlos, Google-Konto erforderlich)

Suchmaschinenoptimierung für klassische Websites: Zusammenfassung

Bei der Suchmaschinenoptimierung für klassische Unternehmens-Websites geht es darum sich auf ein relevantes Keyword-Set zu einigen. Und in der Folge die Menüführung und die Inhalte der Website im Gros um dieses Keyword-Set zu ranken. Wichtig ist die Relevanz der Keywords. Es gilt solche Schlüsselbegriffe zu identifizieren, die ein signifikantes Suchaufkommen (Richtwert ab zirka 100/Monat) haben. Und gleichzeitig eine relevante Such-Intention beim Recherchierenden erwarten lassen.

Suchmaschinenoptimierung für Blogs

Blogs sind Onlinemagazine, die in der Regel auf bestimmte Themen spezialisiert sind. Häufig dokumentieren und unterstützen Blogs die Expertise von Websites oder Onlineshops. Oder aber sie agieren als selbständiges Medium, als eigenständige Publikation. Aufgrund ihrer thematischen Spezialisierung sind Blogs geradezu prädestiniert die Suchmaschinenoptimierung von Onlineshops oder klassischen Websites zu unterstützen. Einfach deshalb, da sich die Autoren mit relevanten Keywords sehr spezifisch auseinander setzen können.

Blogartikel dienen in erster Linie der publizistischen Hoheit in einem bestimmten Themenfeld. So könnte sich ein Blog, der als unterstützendes Medium zum oben beispielhaft verwendeten Damenschuhe-Shop geführt wird, diesen thematischen Kontext gut abdecken. Dort könnten sich Artikel finden zur ‚Optimalen Beschaffenheit von Ballerinas im Sinne der Fußgesundheit‘. Oder über den Unterschied von klassischen zu Schnür- zu Spangen-Pumps. Solche Artikel – sofern sie auch einen echten publizistischen Sinn machen – können diverse interessante Keyword-Sets erobern. Einfach weil diese Artikel sich sehr spitz mit einem bestimmten Kontext auseinander setzen. Und daher in der Lage sind – wenn weitere Voraussetzungen passen – relevante Keyword-Sets in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPS) zu ‚erobern‘.

Die Suchmaschinenoptimierung für Blogs impliziert eine analoge Vorgehensweise im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung für Websites und klassische Unternehmens-Präsenzen. Am Anfang steht die subjektive Keyword-Liste des Projekt-Verantwortlichen. Diese wird auf Relevanz geprüft hinsichtlich quantitativem Suchaufkommen und wahrscheinlicher Suchintention. In der Folge wird überprüft, welche Fachartikel im Zusammenhang mit den relevanten Keyword-Sets erstellt werden können. Aber Vorsicht: Mittel- und vor allem langfristig ist es hierbei entscheidend, nur über Fachartikel nachzudenken, die voraussichtlich Auf Interesse stoßen und echte menschliche Leser finden. Keyword-Sets sind hier also nur als wichtige Impulse zu interpretieren. Publizistische Qualität entsteht durch gute Kontextualisierung und sinnvolle, überzeugende Texte.

Suchmaschinenoptimierung für Blogs: Zusammenfassung

Aufgrund Ihrer thematischen Relevanz in einem bestimmten Kontext sind Blogs prädestiniert für die Suchmaschinenoptimierung. Implizit führen relevante, ausführliche und informative Fachartikel – wenn weitere Faktoren wie Links & Besucher-Interaktionen stimmen – fast nebenbei zu guten Positionen in den Suchergebnis-Seiten (SERPS) von Google & Co. Allerdings braucht es eine gehörige Portion textliche Fähigkeitem und Kreativität. Und eine gewisse Regelmäßigkeit.

Sie sind hier

Startseite » Suchmaschinenoptimierung Würzburg